DE   |   EN
KARRIERE   |   PRESSE

FAQ Group: New Work

Was ist New Work?

New Work ist ursprünglich ein vom Sozialphilosophen Frithjof Bergmann geprägter Begriff. Für Bergmann beinhaltete die Neue Arbeit, Freude der Mitarbeiter durch individuelle Sinnhaftigkeit, Ressourcenschonung und Menschlichkeit. Bis heute haben sich in diesem Kontext einige Ideen Bergmanns gehalten. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch (Kunde und Mitarbeiter) und deren Values und Purposes.

Was New Work bedeutet in 7 Punkten erklärt?

New Work ist nicht nur ein Synonym für die neue Arbeitswelt, sondern steht auch für Führungsverhalten und Organisationsentwicklung. Daraus ergeben sich 7 Ansätze. Die agile Netzwerk-Organisation zeichnet sich durch selbstorganisierte Teams und Entscheidungsfreiheiten aus. Kultur des Wohlfühlens, denn Arbeit muss Spaß machen und es muss eine offene Fehlerkultur gelebt werden. Rollenverhalten statt starre Stellenbeschreibungen bringen Kreativität und Agilität. Projektbezogenes Arbeiten und Weg von stationären Arbeitsplätzen hin zu Co-Working Spaces. Agiles Führungsverhalten. Schaffung von think-Tanks innerhalb des Unternehmens, um Kreativität zu fördern. Eine Verschmelzuung von Arbeits- und Privatzeit, oder kurz: Work-Life-Bending.

Seit wann gibt es New Work?

Der Begriff New Work geht auf eine Idee von Fritschof Bergmann zurück, der das gleichnamige Konzept prägte: Es entstand in den 1980er Jahren als Gegenbewegung zum Sozialismus und bezieht sich auf eine bestimmte Art von Arbeit, die Arbeitnehmer als sinnvoll empfinden und wirklich gerne tun.

Was gehört zu New Work?

Die zentralen Werte von New Work sind Freiheit, Unabhängigkeit und Teilhabe an der Gemeinschaft. Konkrete Beispiele für neue Arbeitsformen sind die freiberufliche Arbeit, der Sechsstundentag oder die kooperative Arbeit.

Was ist New Work 4.0?

New Work 4.0 ist ein grundlegender Wandel in der Arbeitswelt, der durch Digitalisierung, Konnektivität, Globalisierung und demografische Veränderungen verursacht oder zumindest erleichtert wird. Das Konzept betrifft vor allem Lösungen zur Bewältigung der digitalen Transformation.

Warum ist new Work wichtig?

Der Grund, warum so viele Unternehmen sich mit New Work beschäftigen, liegt in den tiefgreifenden wirtschaftlichen und kulturellen Veränderungen. Neue Technologien, Digitalisierung, Automatisierung und allgegenwärtige Netze machen einige Arbeitsplätze überflüssig. Agile Arbeitsmethoden beschleunigen die Projektdurchführung und fördern die Entwicklung innovativer Ideen. Neue Arbeit bedeutet auch neue Führung: Eine Kultur des Vertrauens und der Empathie tritt an die Stelle eines streng hierarchischen Managements.

Wie funktioniert New Work?

New Work ist das Konzept der neuen Arbeitsformen im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung. All diese Veränderungen spiegeln sich im Arbeitsleben wider und haben es völlig verändert. Von der strengen Hierarchie zu Freiheit und Verantwortung: Sinn und Zweck von New Work ist es nicht nur, Geld zu verdienen, sondern das zu tun, was man wirklich tun möchte und woran man glaubt. Der Ansatz von New Work zur Organisation von Arbeit unterscheidet sich ebenfalls stark von dem traditionellen Ansatz. Traditionell führen Abteilungen Aufgaben aus, aber in New Labour erfolgt der Arbeitsprozess über Projekte. Richtig umgesetzt, ist New Labour also gut für alle Unternehmen und Arbeitnehmer:innen.