jetzt buchen
zurück

Auch heute, trotz diverser Lockerungen im Hinblick auf die Covid-19 Pandemie, ist es noch immer nicht immer einfach klare Informationen weitergeben zu können. Wir planen auch heute noch von Tag zu Tag und von Woche zu Woche und sehen aber auch die vielen Möglichkeiten, die diese außergewöhnliche Zeit bietet. Und wir freuen uns natürlich darauf, wenn sich bald wieder viele Menschen mit dem gebotenen Sicherheitsabstand in unseren Hotels begegnen können. Die vorliegenden Maßnahmen sollen als Orientierung dienen und zeigen, dass wir als Seminaris Hotels, die aktuelle Situation ernst nehmen und uns unserer Verantwortung bewusst sind. Dennoch müssen und werden wir uns an jede behördliche Anweisung halten.

Diese Informationen wurden am 16. Juli 2020 zusammengefasst. Eine Verschärfung der einzelnen Maßnahmen ist bei einem Anstieg der Neuinfektionen oder bei behördlicher Anweisung erforderlich. Die einzelnen Maßnahmen werden laufend hinterfragt und bei Bedarf modifiziert. Hierbei ist sowohl eine Veränderung, Verschärfung oder auch eine Lockerung einzelner oder sämtlicher Maßnahmen möglich.

Die Maßnahmen beziehen sich auf die Freigaben durch die Bundesregierung bzw. durch die Länderregierungen und werden von der Geschäftsleitung individuell pro Hotel freigegeben.

Frau wäscht sich die Hände

Unsere Hygienemaßnahmen

Maßnahme 1

An allen Hoteleingängen, vor allen gastronomischen Bereichen, in allen Veranstaltungsbereichen sowie in potentiell gefährdeten Bereichen, wie z.B. den öffentlichen Toiletten oder vor den Aufzügen, stehen ausreichend Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Maßnahme 2

Aufsteller informieren über die von Seminaris getroffenen Hygienemaßnahmen, allgemeine Verhaltensregeln und veränderte Abläufe, z.B. vorübergehende Frühstücksregelungen.

Maßnahme 3

Wo möglich, wird ein transparenter Spuckschutz montiert. Zusätzlich gilt für alle Mitarbeiter in den öffentlichen Bereichen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie ggf. von Einweghandschuhen.

Maßnahme 4

Die Abstandsregelungen von min. 1,5 Metern sind sicherzustellen. Entsprechende Klebemarkierungen auf dem Fußboden unterstützen dabei. Unsere Mitarbeiter sind angehalten bei Missachtung der Regelung auf den notwendigen Sicherheitsabstand hinzuweisen.

Maßnahme 5

Potentiell gefährdete Gegenstände, wie z.B. Lichtschalter, Türklinken und -schlösser, Toiletten, Toilettenbürsten, Wasserhähne, Seifenspender, Aufzugsknöpfe, Handläufe, Kartenterminals, Kaffeemaschinen werden täglich in regelmäßigen Abständen desinfiziert.

Maßnahme 6

Wir haben pro Tag min. eine „Desinfektions“-Schicht im Einsatz, um Lichtschalter, Türklinken und - schlösser, Aufzugsknöpfe, Handläufe, Kartenterminals, Kaffeemaschinen in regelmäßigen Abständen zu desinfizieren.

Maßnahme 7

Alle Mitarbeiter haben an einer zusätzliche Hygieneschulung teilgenommen und ein separates Hygiene-Booklet erhalten.

Maßnahme 8

Wir halten einen konkreten Maßnahmenplan für den Fall einer möglichen Covid-19- oder anderen hochansteckenden Infektion bereit. Alle Mitarbeiter sind entsprechend geschult, um schnell und sicher handeln zu können.

Maßnahme 9

Die Diensplaneinteilung in den Abteilungen erfolgt in festen Teams. Pausen werden zu versetzten Zeiten geplant.

Maßnahme 10

Die Einteilung von älteren Kollegen oder solchen aus Risikogruppen erfolgt nur nach persönlicher Rücksprache und bevorzugt für Aufgaben ohne oder mit wenig direktem Gästekontakt.

Maßnahme 11

In Großraumbüros werden lediglich einzelne Schreibtische genutzt, um die Abstandsregelungen einzuhalten. Wenn möglich wird Mitarbeitern das Arbeiten von zuhause ermöglicht.